H.R. 3200 – Keine gesetzliche Verordnung zur Verchippung

Heutzutage ist es eine Gratwanderung zwischen Wahrheiten, Halbwahrheiten, Lügen und gezielter oder unbewusster Desinformation zu unterscheiden. Vorab möchte ich betonen, dass das Szenario eines kontrollierten und gläsernen Bürgers, der sich FREIWILLIG in die totale Abhängigkeit einer Technologie (z.B. ein rein elektronisches Bezahlsystem: sei es durch Handy, Chipkarte oder gar implantierbaren RFID Chip) begibt, um weiterhin am Gesellschaftsleben teilnehmen zu können, durchaus Realität werden könnte.

Im Netz kursiert seit geraumer Zeit das Gerücht herum alle Amerikaner würden bis zum 23. März 2013 gechippt werden. Was ist dran an der Geschichte?
Soviel ich herausfinden konnte kam dieses Gesetz (H.R. 3200), welches diese Verchippung angeblich verordnet, nicht durch den Kongress.
Auch die 36 Monate, bzw. der 23. März 2013, an dem dann alle gechippt sein sollen, sind keine korrekten Zeitangaben und stehen mit keinem Chip Programm in Verbindung. Diese Zeitangabe bezieht sich auf den Aufbau eines „National Medical Device Registry“ (zu dt. also eines nationalen Register medizinischer Vorrichtungen) bis dahin eben all diese „class III und class II devices“ erfasst werden sollten. Zudem stammt diese Zeitangabe nicht aus H.R. 3200 sondern einem darauf aufbauenden Gesetzesentwurf, dem H.R. 4872: Health Care and Education Reconciliation Act of 2010. Hier der Auszug:

10      „(4) Not later than 36 months after the date of the
11 enactment of this subsection, the Secretary shall promul-
12 gate regulations for establishment and operation of the
13 registry under paragraph (1).

Class III devices sind z.B. u.A. Herzschrittmacher oder Pulsgeneratoren. Zu den „class II devices“ gehören beispielsweise elektronische Rollstühle und Infusionspumpen. http://en.wikipedia.org/wiki/Medical_device#Class_II:_General_controls_with_special_controls)

Zu den class 2 devices gehört aber auch der RFID/Verichip/PositiveID, der also durchaus schon Verwendung findet in der Medizin und das Potenzial besitzt, irgendwann auch mal persönliche Daten und sogar Daten über die Kreditwürdigkeit zu speichern.

SUMMARY: The Food and Drug Administration (FDA) is classifying the implantable radiofrequency transponder system for patient identification and health information into class II (special controls).  http://www.fda.gov/ohrms/dockets/98fr/04-27077.htm

Leser, die diesen Gesetzesentwurf nur oberflächlich überfliegen, könnten an ein Programm für die Verchippung der amerikanischen Bevölkerung denken, wenn sie folgendes lesen:

z.B. auf S. 100 in Zeile 20/21

„20 (d) SPECIAL DUTIES RELATED TO MEDICAID AND
21 CHIP.—“

oder auf S. 704 in Zeile 3 „CHIP Programs“

hierbei steht CHIP nicht für einen RFID oder Mikrochip, sondern für „Children‘s Health Insurance Program“, zu dt. Kinderkrankenversicherungsprogramm.

Es steht allerdings nirgendwo in H.R. 3200 oder H.R. 4872, dass die Bevölkerung bis zu diesem obigen Datum gechippt werden soll und  weiterhin ist der H.R. 3200 Gesetzesentwurf nicht durch den Kongress gekommen. Der H.R. 4872 allerdings schon, aber auch in diesem findet sich keine gesetzliche Verordnung für eine massenweise Einpflanzung eines Mikrochips in die Körper der US-Amerikaner.

H.R. 3200, STATUS: Died
H.R. 4872, STATUS: Signed by the President

Ich habe diesen Artikel auf die Schnelle recherchiert und vielleicht haben sich Fehler eingeschlichen oder ich habe Informationen übersehen. Wer anderweitige Informationen dieses Thema betreffend hat, ist gerne eingeladen einen Kommentar abzugeben.

Advertisements

15 Gedanken zu “H.R. 3200 – Keine gesetzliche Verordnung zur Verchippung

    • Anonymous schreibt:

      Der Rfid Chip nicht annehmen das böse kommt….
      Keine Impfung spritzen,Rfid ist bald sichtbar,nicht annehmen danke

  1. ja – es kommt halt schleichend immer mehr. Es gibt ja auch keinen Grund, dass man schlagartig zu einem Zeitpunkt X alle Bürger gechippt sein sollen. So wie man immer mehr aufgeschmissen ist, wenn man keinen Internetzugang hat, oder keine Kreditkarte, so wird man halt auch ohne Chip immer eingeschränkter sein – so wird es einen schleichenden Einzug halten, denke ich..

  2. depperter Depp schreibt:

    Wird aber bald kommen – völlig ohne jeden Zweifel! Was möglich ist, wird auch gemacht, darüber braucht man nicht zu diskutieren! Bei den Haustieren ist es schon längst Gang und Gäbe! Das Gesetz wird kommen, schließlich auch bei uns! Das Vieh hat darüber nicht mit zu entscheiden! Jeder Mensch wird dann als lebender Sender durch die Gegend rennen, ob er will oder nicht! Das ist keine Verschwörungstheorie – alles andere ist nur noch vollkommen unrealistisch! Es ist einfach nicht mehr realistisch, dass die Mächtigen, sich diese Totalüberwachung der Menschheit entgehen lassen!

  3. jackcot schreibt:

    Das kommt nicht.
    Gründe:
    Medizinische Abstoßungsreaktionen durch Allergien.
    Religiöse Gründe.
    Wirtschaftliche Gründe: Sorgen vor Umsatzrückgang.
    Immer mehr wachen auf, heute bereits, …. und kehren von der Bezahlkarte zum Bargeld zurück.
    Das klappt genauso wnig wie Zwangsimpfungen.
    Beides wäre Körperverletzung und Nötigung, wenn der Betreffende dies verweigert.
    Es wird zusätzlich kommen (für die ganz Dummen), aber nie zwangsweise für alle.
    Man kann auch heute noch ohne Handy, Iphone, Internet, Glotze und sogar ohne Telefon und ohne Kfz leben. Es geht dann halt eben alles etwas langsamer, aber möglich ist das … und viele (Millionen) leben auch so noch … mitten unter uns.

    • Jemand schreibt:

      Das sehe ich anders!
      Zwang kommt nicht: gebe ich dir recht.
      Jeder kann selbst entscheiden: NEIN, dieses gerede (in Kombination mit dem Satz „Ich hab nichts zu verbergen“) macht es so gefährlich.
      Wie oben im Thread beschrieben, werden unter Umständen weite Teile der Gesellschaft aus bequemlichkeit auf diesen Zug aufspringen. Wer glaubt, dass dann alle anderen eine Wahl haben, der irrt sich. Auch Menschen die ein solches System prinzipbedingt ablehnen, werden gezwungen sein es „FREIWILLIG“ mitzumachen.
      Mit zunehmender verbreitung solcher Systeme bieten sie neben Alltagserleichterung immer auch wirtschaftliche Vorteile. Unternehmer, die aus Prinzip nicht mit dem Strom schwimmen haben im Mittel keine Chance mehr am Markt zu bestehen. Ist dann durch derlei Effekte die Verbreitung sehr groß geworden und wird von der Mehrheit (ob diese es für gut halten oder nicht) eingesetzt beginnt der Gesellschaftliche druck auf alle nicht beteiligten so groß zu werden, dass sie genötigt oder gar gezwungen sind mit zu machen.

      Ich finde es sehr GUT! dass hier der Sachverhalt zur Regelung in den USA richtiggestellt wird und damit die Panikmache nicht weiter geschürt wird. Aber! die Gefahr ist real, zwar nicht durch die Staatasgewalt, aber durch geschicktes Marketing, dass die Menschen die nicht weiter nachdenken dazu verführt.

      • Jemand schreibt:

        Ergänzung:
        Denkt man diese Situation weiter, dann ist unter der Vorraussetzung, dass die große Mehrheit der Bevölkerung bereits längst RFID-Chips trägt, es garnichtmehr so unwarscheinlich, dass dann auch der Rest durch ein Gesetz dazu verpflichtet wird seine persönlichen Daten jederzeit abrufbar mit sich zu führen. Sei es durch RFID, oder zumindest durch ein vergleichbares technisches Mittel.

        Selbst wenn nicht, ist jeder der keinen Chip hat irgendwann gleich „der Verdächtige“.

  4. Offenbarung 13… Der Name ist das Zeichen. Es kommt wie es kommen musste. Keiner wird es glauben. Alle werden es annehmen. Der Chip wird seine Vorteile haben. Doch dann abstürzen. Wer das Zeichen 666 trägt, wird mit dem Tier für immer in der Hölle verbringen. Segne euch der Allmächtige Gott. Hoffe und bete, dass du einer von den 144.000 bist. Wenn nicht, änder dein Leben. Keiner wird es ernst nehmen, genau wie diesen Kommentar. Die Zeit wird kommen. 7 Monate von da an, und ihr werdet verstehen.

  5. Die Freude im Dienst schreibt:

    Es sind NICHT DIE 144.000 Die das Zeichen nicht annehmen werden. ES sind Die die Jesus Cristus als persöhnlichen Erretter angenohmen haben und an ihm Glauben egal was Kommen mag. Die an ihm festhalten. Den es währe doch ziemlich ungerecht gegenüber denen die Jesus mit ganzem Herzen folgen, und es sind weitaus mehr als nur die 144.000 menschen die Jesus lieben. und es werden weit aus mehr Menschen sein die dieses Zeichen nicht annehmen werden als nur 144.000 sein. Aus deinem Zitat (Name SWAG )lese ich heraus das du aus dem Hause des Zeugen Jehovas bist (leider). Wende dich zu Jesus Christus und Nur ER wird dich bewahren und Erretten. Nicht deine Religion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s