Isa (Jesus) im Koran

koran_bibel Der folgende Text ist nicht mein geistiges Eigentum. Ich habe lediglich die Informationen aus dem Video „Jesus im Koran 1.Antwort an Dr Zakir Naik + Pierre Vogel Isa im Qur’an“ von Robert010664 schriftlich festgehalten. Inhaltlich wurde nichts verändert, lediglich die Koranstellen komplett eingefügt. Anmerkungen des Verfassers (also von mir) wurden deutlich gekennzeichnet. Farbliche Hervorhebungen sind ebenfalls von mir.

Isa (Jesus) im Koran

Alle Koranzitate aus der Frank Bubenheim Übersetzung, hrsg. Von der König Fahad-Akademie, alle Bibelzitate aus der Schlachter 2000

Es gilt im Folgenden die These „Geist Allahs = Engel Gabriel“ zu untersuchen:

Argument 1
Isa – geboren von einer Jungfrau

„Sie nahm sich einen Vorhang vor ihnen. Da sandten Wir Unseren Geist zu ihr. Er stellte sich ihr als wohlgestaltetes menschliches Wesen dar. “ [Sura Maryam 19:17]

„Und (auch) diejenige, die ihre Scham unter Schutz stellte 1. Da hauchten Wir ihr von Unserem Geist ein und machten sie und ihren Sohn zu einem Zeichen für die Weltenbewohner.“ [Sura 21 al-Anbiya‘ 91]
__________________
1Nämlich: Maryam (Maria), ‚Isas (Jesu Christi) Mutter, die ihre Jungfräulichkeit wahrte.

In der Koranübersetzung von Abu-r-Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul, die bei der Verteilaktion LIES! verschenkt wird,  wird es mit „da sandten wir unseren Engel Gabriel zu ihr“ anders übersetzt.

Aber ist der „Geist Allahs“ gleich der Engel Gabriel? Diese Aussage steht nirgendwo wortwörtlich im Qur’an. Dagegen steht im Qur’an, dass Isa der Geist Allahs ist:

„0 Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurer Religion und sagt gegen Allah nur die Wahrheit aus! al-Masih ‚Isa, der Sohn Maryams, ist nur Allahs Gesandter und Sein Wort, das Er Maryam entbot, und Geist von Ihm. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten und sagt nicht „Drei“ 1 . Hört auf (damit), das ist besser für euch! Allah ist nur ein Einziger Gott. Preis sei Ihm (, und Erhaben ist Er darüber), daß Er ein Kind haben sollte! Ihm gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachwalter.“ [Sura 4 an-Nisa‘ 171]
_______________
1 D.h.: sagt nicht von Allah, daß Er in einem drei sei.

Anm. d. Verf: Einige Muslime nehmen diese Stelle aus dem Koran sehr oft als Argument gegen die Dreieinigkeit Gottes oder die Göttlichkeit Jesu Christi. Unter „Leute der Schrift“ und „eurer Religion“ im ersten Satz der Āya verstehen sie die Christen, die sich auf die Schrift (die Bibel) berufen. Könnten hiermit aber nicht auch die „Schriftgelehrten“ gemeint sein, die auch Jesus schon zurechtgewiesen hatte und die seine Göttlichkeit nicht erkannten? Es geht in der Āya nämlich damit weiter, dass „al-Masih ‚Isa, der Sohn Maryams“, Allahs WORT sei. In der Bibel lesen wir in Johannes 1,1 ebenfalls „Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.“ Jesus ist also sowohl im Koran als auch in der Bibel das Wort des jeweiligen Gottes. In meinen Augen ist die Sura 4 an-Nisa‘ 171 sogar ein Beweis für die Dreieinigkeit Gottes, wenn man die Anmerkung 1 ignoriert. Lesen wir doch mal genau: Im ersten Satz der Āya lesen wir von zwei Eigenschaften Isas (Jesus‘) in Bezug auf Allah (1 Gott, den Vater). Isa ist das Wort Allahs (2 Sohn, der Gesandte) und Isa ist Geist von Allah (3 Heiliger Geist). Weiter in der Āya weist uns der Koran darauf hin, dass wir aus diesen drei Eigenschaften Allahs nicht „Drei“ (Götter, Anm. d. Verf.) machen sollen, sondern „Allah ist nur ein Einziger Gott“. Somit hätten wir die Dreieinigkeit. Jetzt steht aber leider in der Originalausgabe eine Anmerkung hinter „Drei“, nämlich „D.h.: sagt nicht von Allah, daß Er in einem drei sei.“ Nun kann ich kein arabisch und weiß nicht, was dort wirklich steht und wie es korrekt übersetzt heißt, daher verlasse ich mich hier also auf die Übersetzung von Abdullāh as-Sāmit Frank Bubenheim. Das ist auch irgendwie lustig: Wenn man also die Anmerkung beachtet und in seine Gedanken aufnimmt, dann spricht der Koranvers GEGEN die Dreieinigkeit. Ignoriert man die Anmerkung aber, so kann man diesen Vers auch so interpretieren, dass er FÜR die Dreieinigkeit spricht.

Ich finde es aber schon beachtlich, dass im Koran gesagt wird, Jesus ist das Wort Allahs. Das ist eine gewaltige Aussage, denn auch in der Bibel ist Jesus das Wort Gottes.

Weiter im Text mit dem Video:

Argument 2
Deutungen anderer Gelehrter

Die Mehrheit der muslimischen Theologen lehrt, dass mit „Geist Allahs“ der Engel Gabriel gemeint ist. Es gibt aber auch wenige muslimische Theologen, die es anders formulieren und man erkennt hier klar die biblischen Parallelen.

„Wir haben Jesus in Maria eingehaucht“ [Al-Zamakhshari (3/113)]

„Wir gaben Jesus im Mutterleib das Leben“ [Baydawi (2/87)]

Argument 3
Allah befiehlt den Engeln Adam anzubeten

In dieser Sura geht es um die Schöpfung Adams durch den Geist Allahs

„29. Wenn Ich es zurechtgeformt und ihm (Adam) von Meinem Geist eingehaucht habe, dann fallt und werft euch vor ihm nieder.“ 30. Da warfen sich die Engel alle zusammen nieder,“ [Sura 15 al-Higr 29;30]

„Und Wir haben euch ja erschaffen. Hierauf haben Wir euch gestaltet. Hierauf haben Wir zu den Engeln gesagt: „Werft euch vor Adam nieder!“ Da warfen sie sich nieder, außer Iblis. Er gehörte nicht zu denjenigen, die sich niederwerfen.“ [Sura 7 al-A’raf]

„Und als Wir zu den Engeln sagten: „Werft euch vor Adam nieder!“ Da warfen sie sich nieder, außer Iblis. Er weigerte sich und verhielt sich hochmütig und gehörte zu den Ungläubigen.“ [Sura 2 al-Baqara 34]

Wenn man nun diese Stellen aus dem Koran liest, stellt sich die Frage, wer nun genau auf Allahs Befehl hin angebetet werden soll?

  1. Soll Adam angebtet werden?
  2. Soll der Geist Allahs, der gar nicht Allah ist, angebetet werden?
  3. Soll der Engel Gabriel angebetet werden?

Hieraus ergibt sich für die muslimische Theologie nun ein ernstes Problem, denn der Shirk (Beigesellung neben Allah, Götzendienst, Polytheismus, Abgötterei, Idolatrie oder Ähnliches, wikipedia) ist im Islam die größte Sünde.

Argument 4:
Der Geist Allahs wirkte das Wunder der Geburt Isa’s

„Und (auch) diejenige, die ihre Scham unter Schutz stellte 1. Da hauchten Wir ihr von Unserem Geist ein und machten sie und ihren Sohn zu einem Zeichen für die Weltenbewohner.“ [Sura 21 al-Anbiya‘ 91]
__________________
1Nämlich: Maryam (Maria), ‚Isas (Jesu Christi) Mutter, die ihre Jungfräulichkeit wahrte.

„Und (auch von) Maryam, ‚Imrans Tochter, die ihre Scham unter Schutz stellte 2 , worauf Wir in sie 3 von Unserem Geist einhauchten. Und sie hielt die Worte ihres Herrn und Seine Bücher 4 für wahr und gehörte zu den (Allah) demütig Ergebenen.“ [Sura 66 at-Tahrim 12]
__________________
2 D.h.: die ihre Jungfräulichkeit wahrte, nämlich Maryam (Maria), ‚Isas (Jesu Christi) Mutter.
3 D.h.: in ihre Scham.
4 Andere Lesart: Sein Buch / Seine Schrift.

Das Missverständnis besteht darin, dass der Engel Gabriel zwar zu Maria kam, aber nur, um ihr die Jungfrauengeburt anzukündigen, die durch den heiligen Geist bewirkt wird. So lesen wir in der Bibel in Lukas 1

31 Und siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären; und du sollst ihm den Namen Jesus geben.
[…]
34 Maria aber sprach zu dem Engel: Wie kann das sein, da ich von keinem Mann weiß? – siehe auch Sura Maryam 19:20

35 Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Darum wird auch das Heilige, das geboren wird, Gottes Sohn genannt werden.

Transkribiert ab 07:49:
„Nun, hier sehen wir…das ist genau identisch zu dem, was die Sura Maryam sagt, dass die Jungfrauengeburt bewirkt worden ist durch den Geist ALLAHS, durch den Geist GOTTES, durch den heiligen Geist. Nun, ich möchte gerne noch auf eine sehr interessante Stelle eingehen hier in der Sura Maryam… da heisst es nämlich im zweiten Teil der Āya 17: „Er stellte sich ihr als wohlgestaltetes menschliches Wesen dar“. Wer? Der Geist Allahs. Nun, das wird so nicht in der Bibel gelehrt, dennoch finde ich diese Stelle hochinteressant. Hier spricht es von der Inkarnation des Geistes Allahs in einem wohlgeformten, perfekten menschlichen Wesen. Das ist genau das, was uns das neue Testament auch von der Inkarnation von Gottes Geist in Jesus Christus berichtet. Fast in gleichen Worten steht hier in Philipper 2, 6-7

5 Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war, 6 der, als er in der Gestalt Gottes war, es nicht wie einen Raub festhielt, Gott gleich zu sein; 7 sondern er entäußerte sich selbst, nahm die Gestalt eines Knechtes an und wurde wie die Menschen;

Das ist fast gleich zu dem, was in der Sura Maryam 19:17 steht:

„Da sandten wir unseren Geist zu ihr. Er stellte sich ihr als wohlgestaltetes menschliches Wesen dar.“ – nach König Fahd ibn Abd al Aziz Al Su’ud

So auch in 1. Timotheus 3,16:

16 Und anerkannt groß ist das Geheimnis der Gottesfurcht: Gott ist geoffenbart worden im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, gesehen von den Engeln, verkündigt unter den Heiden, geglaubt in der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.

Das sind Formulierungen die fast identisch sind. Nun, ich weiß, dass dies für Muslime eigentlich eine der absoluten Unmöglichkeiten ist daran zu glauben, dass Gott inkarniert ist in einen menschlichen Körper. Für uns als Christen ist dies eigentlich die zentrale Lehre der Erlösung, denn die Lehre der Erlösung ist für uns als Christen eins der fundamentalsten Dinge. Ich weiß, dass das für sie im Islam auch so ist, auch sie fragen sich „Wie kann ich rein werden von meiner Sünde? Wie kann ich den Weg ins Paradies finden? Wie kann ich Vergebung meiner Sünden empfangen, um nicht in die Hölle zu kommen?“ Das sind ernsthafte schwierige Fragen, die sowohl von Christen, als auch von ihnen als Muslime gestellt werden […]“

Ich empfehle sich das ganze Video anzusehen, da ich hier nur teilweise transkribiert habe.

sura al imran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s